Studieren und Leben in Polen

Home

Studieren in Polen

Inhaltsverzeichnis


Hochschulen


In Polen gibt es zurzeit 470 Hochschulen. Zu den 132 staatlichen bzw. vom Staat finanzierten Hochschulen gehören u. a. 17 Universitäten, 18 Technische Hochschulen, 5 Wirtschaftshochschulen, 13 Medizinische Hochschulen, 19 Hochschulen für Kunst, Theater und Musik und 36 Fachhochschulen.

Neben dem staatlichen Hochschulsystem ist seit 1990 ein bedeutender nichtstaatlicher Hochschulsektor entstanden. Mittlerweile zählt man 338 private Hochschulen, von denen sich die meisten allerdings auf das Angebot wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen beschränken. Einige wenige nichtstaatliche Hochschulen hingegen kann man durchaus zu den Spitzenhochschulen des Landes rechnen.

Die meisten Hochschulen unterstehen dem Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen. Informationen zu den dem Ministerium unterstehenden staatlichen und nichtstaatlichen Hochschulen in englischer Sprache finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums .


Mehr Informationen über die Hochschulen in Polen finden Sie unter dem Menupunkt Hochschulsystem .



Studiensystem

 
Das Studium ist in Polen straff organisiert und weist verschulte Strukturen auf. Mittlerweile ist die Umstellung der Studiengänge auf Bachelor (poln. licencjat/inżynier - meistens 6-8 Semester) und Master (poln. magister - meistens 4 Semester) abgeschlossen. Ausnahmen sind die Rechtswissenschaften, Humanmedizin, Tiermedizin, Zahnmedizin, Pharmazie und Psychologie, die im Rahmen von einem 5-6 jährigen einheitlichen Magisterstudium durchgeführt werden.

Die Studienleistungen werden nach dem ECTS-Punktesystem angerechnet. Die Hochschulen stellen ein Diploma Supplement aus.

Im Postgradiuertenbereich können die akademischen Titel Dr. (Promotion) und Dr. habil. (Habilitation) nach erfolgreichem Bestehen von Prüfungen und Vorlage von entsprechenden wissenschaftlichen Arbeiten vergeben werden. Die Promotion ist meist in Form eines Doktorandenstudiums organisiert.

Die polnischen Hochschulen haben darüber hinaus ein reiches Angebot an postgraduierten Aufbaustudiengängen (meistens 2-4 Semester), an denen viele Berufstätige teilnehmen.

Eine Grafik zum Studiensystem in Polen finden Sie hier.

Weiterführende Informationen sind unter dem Menupunkt Hochschulsystem zu finden.



Zulassung zum Studium


Für den Hochschulzugang in Polen ist die allgemeine Hochschulreife erforderlich. Das deutsche Abitur berechtigt zum Studium an jeder polnischen Hochschule, muss jedoch nostrifiziert , d. h. in einem formalen Prozess als der polnischen Matura gleichwertig anerkannt werden. Die Nostrifikation wird von einem Educational Unit (Kuratorium Oświaty) der Stadt, in der sich die jeweilige Hochschule befindet, vollgezogen.

Die deutsche Fachhochschulreife wird nicht als Hochschulzugangsberechtigung anerkannt. In Einzelfällen ist es jedoch möglich, mit einem Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife das Studium in Polen aufzunehmen, wenn man bereits an einer deutschen Hochschule immatrikuliert ist und dort erste Studienleistungen erbracht hat. Die Entscheidung über die Anrechnung der Studienleistungen und die darauf aufbauende Zulassung wird in einem solchen Fall von der polnischen Zielhochschule getroffen.

Die Zulassung zum grundständigen Studium in Polen erfolgt in Abhängigkeit von der Abiturnote. Für einzelne Fachrichtungen werden darüber hinaus Aufnahmegespräche/-prüfungen durchgeführt.

Die Zulassung zum Master- und Doktorandenstudium setzt generell einen Studienabschluß voraus, der zum Studium auf dem jeweiligen akademischen Niveau in Deutschland berechtigt. Genaue Zulassungsvoraussetzungen werden von den einzelnen Hochschulen festgelegt und sind in deren Studienordnungen und auf den Webseiten zu finden.

Man muss sich direkt bei der ausgewählten Hochschule bewerben. In jedem Fall sollte man sich schon früh mit dem Akademischen Auslandsamt der jeweiligen Hochschule in Verbindung setzen.

Weiterführende Informationen in englischer Sprache zur Anerkennung von Zeugnissen, Diplomen und wissenschaftlichen Titeln finden Sie auf der Website des Ministeriums für Wissenschaft und Hochschulwesen.



Anerkennung von Prüfungsleistungen und Studienabschlüssen


In Polen, wie in Deutschland, ist der Bologna-Prozess weitgehend abgeschlossen und das Leistungspunktesystem ECTS (European Credit Transfer System) wurde eingeführt. Durch die im Bologna-Prozess vorgesehene europaweite Umstellung auf Bachelor- und Masterstudiengänge werden die in Polen und in Deutschland abgelegten Prüfungsleistungen und Studienabschlüsse in allen EU-Ländern grundsätzlich offiziell anerkannt. Es ist jedoch zu beachten, dass ein konkreter Bachelor zu einem konkreten Master nicht zwingend berechtigen muss. Ob der abgelegte Abschluss zum Studium im Rahmen eines ausgewählten Studienganges berechtigt, muss unbedingt individuell mit den Verantwortlichen für den Studiengang abgeklärt werden.

Das selbe gilt für die konkreten Studienleistungen, die im Rahmen eines Auslandssemesters an einer der polnischen Hochschulen erbracht werden. Es sollte vor Abreise individuell mit dem betreuenden Professor bzw. den Verantwortlichen für den Studiengang abgeklärt werden, ob die in Polen erbrachten Studienleistungen letztlich in Deutschland angerechnet werden können.



Termine (akademisches Jahr, Bewerbung um einen Studienplatz)


Das akademische Jahr dauert in Polen vom 1. Oktober bis 30. September und ist in zwei Semester unterteilt.

Wintersemester
Das Wintersemester beginnt an allen Hochschulen immer am 1. Oktober und endet Mitte Februar. In der Weihnachtszeit gibt es ca. zehn freie Tage. Gegen Semesterende liegt eine meist zwei- bis dreiwöchige hochschulweite Prüfungsphase. In dieser Zeit müssen die Studierenden keine Veranstaltungen besuchen. Danach finden die Semesterferien statt, die in der Regel ca. eine Woche dauern. Nach den Semesterferien können die Klausurergebnisse von Mitte/Ende Februar bis Anfang März verbessert werden.

Sommersemester
Das Sommersemester beginnt Mitte Februar und endet im Juni. Während der Osterferien gibt es ein paar zusätzliche freie Tage. Die zwei- bis dreiwöchige Prüfungsphase liegt im Juni. Danach finden dreimonatige Semesterferien statt, aber nur für Studierende, die die Prüfungen im Juni erfolgreich bestanden haben. Diejenigen, die durchgefallen sind, können die Ergebnisse in den zwei ersten Septemberwochen verbessern.

Bewerbung um einen Studienplatz
Wie auch in Deutschland gibt es in Polen keine einheitlichen Termine oder Verfahren zur Bewerbung um einen Studienplatz an einer Hochschule. Informationen darüber, welche Termine, Voraussetzungen oder Prozeduren bei der Bewerbung beachtet werden müssen, finden Sie auf der Homepage Ihrer jeweiligen Wunschhochschule. Bitte beachten Sie, dass unter Umständen für internationale Studierende besondere Termine und Verfahren gelten können. Das Studium wird meist zu Beginn des Wintersemesters aufgenommen.



Sprachvoraussetzungen

 
Die polnischen Hochschulen bieten Studienprogramme sowohl auf Polnisch als auch in anderen Sprachen, vor allem auf Englisch, an.

Studium auf Polnisch
Falls man sich entscheidet, in polnischer Sprache zu studieren, müssen bereits vor Beginn eines grundständigen Studiums die Sprachvoraussetzungen so gut sein, dass eine mühelose Teilnahme an den Lehrveranstaltungen möglich ist. Um ein Studium in polnischer Sprache aufnehmen zu können, wird an den meisten Hochschulen ein Nachweis über die Polnischkenntnisse verlangt. Als Sprachkenntnissnachweis gilt das Abschlusszeugnis eines Studienvorbereitenden Polnischkurses an einer vom Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen akkreditierten Institution oder das Staatszertifikat Polnisch als Fremdsprache der Staatlichen Kommission zur Zertifizierung der Kenntnisse in Polnisch als Fremdsprache. Darüber hinaus bieten die meisten Hochschulen die Möglichkeit an, an einem Aufnahmesprachtest bzw. Aufnahmegespräch teilzunehmen.

Studium in anderen Sprachen
Das Angebot an Studienprogrammen in englischer Sprache an den polnischen Hochschulen wird immer größer. Zurzeit wird über die Hälfte der 119 bestehenden Studienfächer in englischer Sprache angeboten. Eine Datenbank mit Studiengängen in englischer Sprache sowie weiteren europäischen Sprachen finden Sie auf der Homepage der Konferenz der Rektoren Akademischer Schulen in Polen (KRASP) sowie im Portal Study in Poland .

Für Studierende im Rahmen von diversen Austauschprogrammen (z. B. ERASMUS) werden in der Regel englischsprachige Vorlesungen und Veranstaltungen angeboten, die manchmal für andere Studierende nicht zugänglich sind.

Darüber hinaus gibt es auch einzelne Kooperationen zwischen deutschen und polnischen Hochschulen, in deren Rahmen deutschsprachige Lehrveranstaltungen an den polnischen Hochschulen angeboten werden. Eine Auflistung der vom DAAD geförderten deutschsprachigen Studiengängen in Polen finden Sie hier.



Studiengebühren


Seit dem 1. Mai 2004 sind ausländische EU-Bürger, die in polnischer Sprache studieren, von der Studiengebühr befreit.

Die Teilnahme an fremdsprachigen Studiengängen ist sowohl für polnische als auch für ausländische Studierende gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühren liegt zwischen ca. 4.000 und ca. 9.500 Euro pro Studienjahr.

Die Studiengebühren an privaten Hochschulen werden von den Hochschulen selbst festgelegt und schwanken zwischen ca. 2.000 und ca. 6.000 Euro pro Jahr, abhängig von der Hochschule und dem Studienprogramm. Für medizinische und MBA-Studiengänge liegen die Gebühren zwischen 8.000 und 12.000 Euro.

Die Teilnahme an postgraduierten Aufbaustudiengängen ist in der Regel sowohl an privaten als auch staatlichen Hochschulen gebührenpflichtig. Die Studiengebühren für Aufbaustudiengänge sind sehr unterschiedlich und hängen von der Hochschule und dem Studienprogramm ab.



Nützliche Links

DAAD Links