Der DAAD Warschau bietet interessierten Studierenden aus Deutschland die Möglichkeit, ein Praktikum an der Außenstelle zu absolvieren. Vorzugsweise sollte dieses Praktikum durch ein entsprechendes Stipendium gestützt werden.

Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Der Freiwilligendienst „kulturweit“
    Die Außenstelle Warschau nimmt im Rahmen des Programms „kulturweit“ Praktikanten auf, die einen 6-monatigen Freiwilligendienst leisten. „Kulturweit“ ist eine Initiative des Auswärtigen Amtes in Zusammenarbeit mit der Deutschen UNESCO-Kommission. Der Start ist jeweils zum März oder September möglich und beinhaltet neben der praktischen Arbeit auch die Teilnahme an begleitenden Seminaren und einem Sprachkurs sowie die Durchführung eines eigenen Projekts. Für die Koordinierung und Bewerbung ist die Deutsche UNESCO-Kommission zuständig. Weitere Informationen, genaue Zeitpläne und das Bewerbungsportal finden Sie unter www.kulturweit.de.
  • Stipendien der 13 Begabtenförderwerke, die aus Mitteln des BMBF finanziert werden
    Wer bereits Stipendiat eines der 13 Begabtenförderungswerke ist, kann im Rahmen der Förderung häufig auch eine Unterstützung für Auslandsaufenthalte, beispielsweise Praktika, beantragen. Weitere Informationen zu den Begabtenförderungswerken gibt es hier: www.stipendiumplus.de.
  • Hochschuleigene Stipendien
    An manchen Hochschulen besteht die Möglichkeit, ein Stipendium für Auslandspraktika zu beantragen. Informieren Sie sich dafür bitte direkt bei Ihrer Hochschule.

Wissenswertes zum Praktikum

Wir heißen Sie als Außenstelle herzlich bei uns willkommen und werden versuchen, Sie bestmöglich zu unterstützen und zu betreuen. Uns ist es wichtig, dass Sie einen umfassenden Einblick in unsere Arbeit erhalten und auch ihre eigenen Ideen umsetzen können.

Für die Organisation der An- und Abreise und der Unterkunft sind Sie selbst verantwortlich. Ein Visum ist für Einwohner der EU nicht notwendig, nach 3 Monaten Aufenthalt in Polen muss jedoch eine Registrierung bei den örtlichen Behörden erfolgen.

Als Bewerber sollten Sie sich mindestens in Ihrem zweiten Studienjahr befinden, vorzugsweise haben Sie bereits einen ersten Abschluss gemacht. Kenntnisse der Polnischen Sprache sind wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig.

Wir freuen uns auf Sie!