Die systematische Datenaktualisierung in Polen für das internationale Germanistenverzeichnis war erfolgreich: Ende 2021 gab es über 150 Personeneinträge mehr als noch im Vorjahr.

Das Onlineverzeichnis deutscher und internationaler Hochschulgermanistinnen und -germanisten wird von der Gesellschaft für Hochschulgermanistik im Deutschen Germanistenverband herausgegeben und durch den DAAD aus Mitteln des Auswärtigen Amts gefördert. Die Onlinedatenbank germanistenverzeichnis.de erfasst Personen, Universitäten, Forschungsgebiete sowie Publikationen und bietet auf diese Weise umfassende Informationen zur deutschen und internationalen Germanistik.

Das Projekt Germanistenverzeichnis hat sich im Jahr 2021 für eine systematische Datenaktualisierung der Einträge in Polen eingesetzt. „Nach einer Recherche auf den Internetseiten der Universitäten kontaktierten wir zahlreiche Kolleginnen und Kollegen via E-Mail und baten sie um Eintragung bzw. um Aktualisierung der vorhandenen Daten“, berichtet Prof. Dr. Friedrich Michael Dimpel, der das Germanistenverzeichnis redaktionell betreut. Mit Erfolg: Während 2020 noch 99 Professorinnen und Professoren sowie weitere Mitarbeitende an polnischen Universitäten im Onlineverzeichnis zu finden waren, kamen Ende 2021 154 Personen neu hinzu. Damit stieg die Quote der Einträge, die in den vergangenen zwei Jahren aktualisiert wurden, von 38,6 auf 79,1 Prozent. Die Quote der Einträge, die in den letzten fünf Jahren bearbeitet wurden, erhöhte sich von 54,3 auf 84,3 Prozent.
Wer weltweit Germanistinnen und Germanisten suchen und finden möchte, für den ist das Germanistenverzeichnis die erste Anlaufstelle. Derzeit informieren in dieser Datenbank knapp 8.000 Fachkolleginnen und -kollegen aus 74 Ländern über ihre Forschungsgebiete. Über 5.000 Suchanfragen pro Tag demonstrieren, wie rege diese Informationsquelle genutzt wird.

Weitere Informationen

Hinweise zum Eintrag

Für den Fall, dass die bisherige Recherche nicht alle Hochschulgermanistinnen und
-germanisten erreicht haben sollte, möchten wir Sie auch auf diesem Weg weiterhin herzlich dazu einladen, sich in das Germanistenverzeichnis einzutragen bzw. Ihren Eintrag zu aktualisieren.
• Ein Eintrag ist jederzeit problemlos möglich.
• Ihre bisherigen Angaben sind bereits unter „Datenaktualisierung“ vorhanden und können mühelos auf den aktuellen Stand gebracht werden, zum Beispiel, wenn Sie Ihre Publikationsliste aktualisieren oder bei Ortswechsel ein neues Institut eintragen möchten.
• Besonders wichtig ist eine aktuelle E-Mail-Adresse: Haben Sie das Passwort vergessen oder nicht mehr zur Hand, können wir Ihnen die hinterlegten Zugangsdaten per E-Mail zusenden.
• Alle Kolleginnen und Kollegen, die ihren Eintrag länger als zwei Jahre nicht aktualisiert haben, erhalten einmal jährlich eine Nachricht mit ihren Zugangsdaten und der Bitte, die Angaben zu überprüfen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Kontakt:
redakteur@germanistenverzeichnis.de